Epic Mickey

Epic Mickey

Beitragvon Yuna Leonhart » 13. Februar 2011 16:33

System: Nintendo Wii
Genre: Action-Adventure
Entwickler: Junction Point Studios, herausgegeben von Disney Interactive
USK: ab 6 Jahre
PEGI: ab 7 Jahre
Preis: 44,99€ um den Dreh rum

Handlung
Eine Welt namens Wasteland, erschaffen für vergessene Toons, wird von einer Verdünnerkatastrophe überfallen und überall laufen Phantomlinge, die aussehen wie Tintenkleckse, herum. Eines Tages zieht das Shadow Blot Mickey in das Wasteland. Mit Hilfe des Koboldes Gus will Mickey versuchen, wieder nach Hause zu kommen und das Vertrauen des Herrschers von Wasteland, Oswald The Lucky Rabbit, zu gewinnen. Dabei hat er die Wahl Wasteland zu retten oder es weiter in den Ruin zu treiben mit der Macht des allmächtigen Pinsels.
Inspiriert wurden die Orte von vielen Attraktionen in den Disneyland Parks, zum Beispiel basiert die Mean Street auf die Main Street oder OsTown auf Mickey's Toontown oder das Dorf der Kobolde auf It's A Small World. Man kommt zwischen den Gebieten durch Gateways, die in 2D sind und auf verschiedene Mickey Mouse Cartoons der späten 20er und der 30er und auf die Oswald Cartoons basieren. Ab und zu mal kommen Cutscenes, die handgezeichnet aussehen; meistens dann, wenn etwas Wichiges passiert.
Außerdem trifft man auch auf Roboter-Versionen von Goofy, Daisy und Donald, die leider allesamt ihre Teile verloren haben. Es liegt an Mickey, diese wieder zu finden.

Kämpfe
Die Phantomlinge, die durch das Wasteland streifen, sind natürlich Mickey's Feinde. Die Anzahl der Variationen ist nicht sonderlich groß, dafür sind einige extrem gefährlich. Doch man kann sich entscheiden, ob man sie auslöschen möchte mit Hilfe des Verdünners oder sie zu Freunden machen will mit Farbe. Dennoch ist zu beachten, dass es einige Gegner gibt, die man nicht zu Freunden machen kann (das sind die extrem gefährlichen), diese muss man verdünnisieren.
Wie man es natürlich erwarten kann, gibt es ab und zu mal auch Bossgegner. Man kann sich entscheiden, ob man mit Farbe oder Verdünner kämpfen. Je nachdem mit was man gekämpft hat, erhöht sich die jeweilige Kapazität, das heißtz also, hat man den Boss mit Farbe besiegt, erhöht sich Farbkapazität und man hat mehr Farbe.

Waffen
Im ganzen Spiel über kämpft Mickey mit seinem Pinsel und mit Farbe und Verdünner, somit er etwas reparieren oder zerstören kann. Außerdem hat er noch einen Wirbel Move, mit dem er Gegner betäuben kann und eventuell in den Verdünnerfluss schubsen kann. Im Verlauf des Spiels erhält Mickey diverse Skizzen, die ihm beim Kompakt (und anderen Dingen) hilfreich sein werden.

Persönliches Fazit
Für mich ist Epic Mickey das beste Wii Spiel und das beste Disney Game, neben der Kingdom Hearts Reihe. Oftmals gibt es Momente, wo man wirklich lachen muss oder wo man wirklich für die Charaktere mitfühlt. Man merkt auch, wie sehr sich die Entwickler Mühe gegeben haben, die Cartoons gut umzusetzen und ich kann wirklich sagen, dass ich es mir nicht besser hätte vorstellen können.
Dennoch ist die Kamera zu bemängeln, die schon öfters mal in den einen oder anderen überflüssigen Tod geführt hat. Außerdem gibt es genühgend vergessene Toons, die ach hätte auftreten sollen, wie Clara Cluck oder Peter Pig.
Aber für Disney Fans und Cartoons Liebhaber wird das Spiel ein reines Vergnügen sein. Für einige wird es vielelicht sogar so gut sein, dass man gleich wieder noch mal durchspielen will (was sich auch lohnen würde). Daher sage ich, dass noch mehr solcher Spiele rauskommen soll und dass dann die oben genannten Mängel korrigiert werden sollten.


Screenies
Bild

Bild

Bild

Bild
The Princess And The Frog Count: 32
Mahna Mahna
My homework ate my dog.
RIP Alan Young :(
Benutzeravatar
Yuna Leonhart
Moderator
 
Beiträge: 6202
Registriert: 14. Juni 2007 16:44
Wohnort: Goin' down the bayou

Zurück zu Reviews & Spieletests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron